Blair Witch Wiki
Advertisement

Robin Weaver wohnte in Burkittsville.

Biografie[]

Im März 1886 ging die achtjährige Robin in den Black Hills Forest und traf eine alte Frau, die zu schweben schien. Die Frau führte Robin an der Hand zu einem Haus im Wald, ließ sie alleine im Keller zurück und versprach ihr, sofort wieder da zu sein. Nach mehreren Stunden war sie aber immer noch nicht zurück. Robin bekam Angst, floh und lief nach Hause.

Während ihrer Abwesenheit hatte man einen Suchtrupp losgeschickt, doch dieser kam nicht zurück. Wochen später fand ein zweiter Suchtrupp die Männer des ersten Suchtrupps am Coffin Rock. Sie waren nackt, tot und an ihren Armen und Beinen zusammen gebunden. Außerdem hatten sie seltsame, in ihre Körper eingeritzte Symbole. Der zweite Suchtrupp holte Hilfe, um die Leichen zu entfernen und zu begraben, aber als sie mit der Hilfe ankamen, waren die Leichen verschwunden.

Robin lebte mindestens bis zu ihrem 50. Lebensjahr in Burkittsville. Sie weigerte sich, außerhalb ihrer Familie über den Vorfall zu sprechen. Einmal traf sie vor dem Gemischtwarenladen in Burkittsville Bill Barnes und Luther Cravens. Sie sprachen darüber, einen Mörder zu schicken, der im laufenden Krieg gegen die Deutschen kämpfen sollte. Luther schlug scherzhaft vor, dem Mörder die Stimmen zu geben, die Rustin Parr zu seinen Morden gebracht hatten. In diesem Moment kam Robin vorbei, die das Gespräch hörte. Sie stimmte Luthers Vorschlag zu und erzählte den beiden, dass sie diese Stimmen kannte.

Laut ihrer Familie vergaß sie viele Details schnell, aber an das Gesicht und das Lächeln der Frau erinnerte sie sich ihr Leben lang.

Advertisement