Fandom


Rachel Meyer war die beste Freundin von Heather Donahue.

BiografieBearbeiten

Rachels Familie lebte seit den späten 1980er Jahren in Montgomery County. Rachel besuchte dort die Wheaton High School und traf Heather auf dem Flur. Beide beteiligten sich als Darstellerinnen, als die Schule im Whitfield Theatre das Theaterstück Romeo und Julia aufführte. Dabei wurden sie Freundinnen.

1994 verschwand Heather bei Dreharbeiten für einen Dokumentarfilm im Black Hills Forest. Rachel weinte erst, als sie Heathers Mutter Angie Donahue sah. Für den Dokumentarfilm Curse of the Blair Witch wurde Rachel interviewt und sprach kurz über Heather.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.