Fandom


Michael Williams war ein Teilzeit-Student am Montgomery College. Er verschwand beim Filmen einer Dokumentation über die Blair Witch.

Biografie Bearbeiten

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Michael ist am 23. Januar 1973 geboren und stand seinem älteren Bruder Tom sehr nahe. Neben seinen Eltern Louis und Lorraine Williams und seinem Bruder Tom gehörte seine Schwester Trish Williams zu seiner Familie. Zudem hatte er einige Freunde, unter anderem Jennifer und Phil. Als Kind brach er gerne die Goldene Regel in seiner Familie, dass im Haus nicht geflucht wurde, um seine Grenzen auszutesten. Er studierte am Montgomery College. Dort freundete er sich mit Joshua Leonard an und ging oft mit ihm trinken.

Blair Witch Project Bearbeiten

Im April 1994 machte Heather Donahue Michael DeCoto den Vorschlag, einen Dokumentarfilm über die Legende der Blair Witch zu drehen. Joshua schlug Michael, der gerne Sounds machte, vor, mitzukommen, also begleitete Michael Heather und Joshua nach Burkittsville und von dort aus in den Black Hills Forest. Dort verschwanden die drei und wurden nie gefunden.

Ein Jahr später wurden die Aufnahmen der Studenten gefunden und ergaben, dass Michael in seinen letzten Momenten Joshua in einem alten Haus suchte. Seit dem Vortag wurde Joshua vermisst und Michael dachte, er hätte ihn schreien hören. Als er nachschauen wollte, fiel seine Kamera zu Boden. Sein Tod scheint an die Morde von Rustin Parr an den Burkittsville 7 zu erinnern.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.