Fandom


Michael DeCoto war ein Filmprofessor am Montgomery College.

Biografie Bearbeiten

Michael unterrichtete Heather Donahue und sie war eine der besten Schüler, die er je unterrichtete. Im April 1994 schlug Heather ihm vor, zusammen mit Michael Williams und Joshua Leonard einen Dokumentarfilm über die Blair Witch zu drehen. Joshua hatte eine eher negative Einstellung, sodass Michael DeCoto ihn nur ungern mit Heather und Michael zusammen arbeiten ließ. Außerdem verstand er Heathers Idee, in den Black Hills Forest zu gehen, nicht richtig. Die drei Studenten verschwanden im Black Hills Forest und wurden nie gefunden.

1999 gab DeCoto ein Interview für den Dokumentarfilm Curse of the Blair Witch. Darin gab er Einblicke in die akademischen Persönlichkeiten von Heather und Joshua.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.