Fandom


Lisa Arlington war die Freundin von James Donahue.

Biografie Bearbeiten

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Als Lisa und James noch Kinder waren, merkte Lisa, dass James immer wissen wollte, was mit seiner Schwester Heather Donahue los war.

Nachdem die Aufnahmen von Heather und ihren Begleitern gefunden worden waren, ist es möglich, dass James sie selbst betrachtete, denn Lisa und er wussten von Rustin Parrs Haus.

Als Erwachsener Bearbeiten

Als Lisa und James erwachsen waren, fand James auf YouTube ein Video, das angeblich in der Nähe der Stelle gedreht worden war, an der Heather verschwand. Im Video lief eine verängstigte Person durch ein heruntergekommenes Haus und kam an einem Spiegel vorbei. James hielt die Person für Heather. Er erzählte es Lisa, die einen Dokumentarfilm drehen wollte und James unterstütze, obwohl sie Zweifel an Heathers Überleben hatte.

Im Black Hills Forest Bearbeiten

James und Lisa nahmen ihre Freunde Peter Jones und Ashley Bennett mit in den Black Hills Forest. Zuerst wollten sie Talia und Lane finden, von denen das Video stammte. James fragte, woher Talia und Lane die Aufnahmen hatten, aber die beiden schlossen sich der Gruppe an, statt ihnen etwas zu verraten. James akzeptierte das, weil er hoffte, Heather zu finden. In der ersten Nacht im Black Hills Forest weckten seltsame Geräusche James.

Nach einer unheimlichen Nacht fanden James und seine Begleiter hölzerne Figuren vor ihren Zelten und wollten abreisen. Doch die Figuren stammten von Talia und Lane, wie sich herausstellte, als Lisa Lanes Schnürsenkel wiedererkannte. Peter unterstützte James und sie fuhren weiter, aber am Abend erreichten sie dasselbe Lager wie am Vorabend. In dieser Nacht störten schreckliche Dinge die Gruppe beim Schlafen. Lisa und James blieben zusammen, aber Peter und Ashley trennten sich und starben.

James stolperte stundenlang durch die Dunkelheit und fand dann das Haus von Rustin Parr. Im Glauben, Heather gefunden zu haben, wurde er plötzlich mutig und ging ins Haus, obwohl Lisa ihm davon abriet. Aber die Haustür fiel von selbst zu. James ging durch lange, dunkle Gänge und sah eine Erscheinung von Peter, die aber bald verschwand. Aus der Dunkelheit rief eine Mädchenstimme ihn und dann sah James ein seltsames Mädchen durch die Gänge laufen. Er glaubte, dass es Heather war und folgte ihr in ein Schlafzimmer. Dort schlug die Tür von selbst zu. James bekam Angst und Panik und schaute sich um. Ein Lichtblitz erhellte den Raum und für kurze Zeit sah James Heathers Geist. Deshalb schrie er. Er entkam aber, denn er traf draußen auf die schlafende Lisa.

James und Lisa befanden sich zusammen im Dachgeschoss und James zog Lisa in eine Ecke, als die Blair Witch hereinkam. James fing an zu weinen und entschuldigte sich bei Lisa, weil er die Gruppe zu Rustins Haus geführt hatte. Dann hörte er eine Stimme, die er für Heathers Stimme hielt. Er drehte sich um und Lisa sah ihn nicht mehr, bevor auch sie verloren war.

Späteres Leben Bearbeiten

Später erstellte Lisa die Website The Absence of Closure. Es gibt auch eine Website namens Finding Lisa Arlington, die sich damit befasst, sie zu suchen. Sie stammt von Lisas Freundin Kaylee Morgan.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.