Fandom


Haxan Films war eine Gruppe Filmemacher. Im Oktober 1997 kontaktierte Angie Donahue Haxan Films, um mehr über die Filmaufnahmen ihrer verschwundenen Tochter Heather zu erfahren.

Auch in Wirklichkeit gibt es ein Studio namens Haxan Films.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.